17.10.2016

Besuch des Umweltministers Reinhold Jost im Institut für Landeskunde im Saarland am 12. Oktober 2016

Am Mittwoch, den 12. Oktober 2016, besuchte der saarländische Minister für Umwelt und Verbraucherschutz, Herr Reinhold Jost, unser Institut für Landeskunde im Saarland (IfLiS) und überreichte bei dieser Gelegenheit den aktuellen Zuwendungsbescheid der Institutionellen Förderung. Das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz ist das für unseren Verein zuständige Ministerium.

Minister Jost IfLiS 12-10-2016 300px

Minister Reinhold Jost nahm sich viel Zeit, um gemeinsam mit dem Vorstand unseres Instituts – vertreten durch den Direktor des Instituts für Landeskunde im Saarland, Regierungsdirektor Delf Slotta, den Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Beirats, Prof. Dr. Heinz Quasten und den Vorsitzenden der Mitgliederversammlung, Martin von Hohnhorst – über wichtige Aufgaben und die Perspektiven des Instituts für Landeskunde im Saarland zu sprechen.


Der im Jahr 1984 ins Leben gerufene Wettbewerb „Saarländische Bauernhäuser – Zeugnisse unserer Heimat“, der gemeinsam vom Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und dem Institut für Landeskunde im Saarland ausgerichtet wird, fand in diesem Jahr zum 17. Mal statt. Umweltminister Jost wird am Montag, den 21. November 2016, die feierliche Abschlussveranstaltung des diesjährigen Wettbewerbs mit Verleihung der Urkunden, Plaketten und Preise in seinem Hause ausrichten. Der Minister unterstrich zudem seine Bereitschaft, die Belange und Aktivitäten des Instituts auch in der Zukunft zu unterstützen.

Zu Abschluss seines Besuchs dankte der Vorstand Minister Reinhold Jost für sein Interesse an der Arbeit des Instituts für Landeskunde im Saarland und für die positive Resonanz. Die zeitnahe Fortsetzung der engen Zusammenarbeit und die Bildung von Synergien sollen auch weiterhin die nachhaltige Vernetzung zwischen dem Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und unserem Institut für Landeskunde im Saarland gewährleisten.

17.10.2016

Mitgliederversammlung am 29. November 2016

Der Vorstand des Instituts für Landeskunde im Saarland e.V. hat in seiner letzten Sitzung den Termin für die nächste Mitgliederversammlung festgesetzt. Die 13. Ordentliche Mitgliederversammlung unseres Vereins wird stattfinden

am Dienstag, den 29.11.2016, um 17:00 Uhr,
im Zechenhaus Reden (Am Bergwerk Reden 11, 66578 Schiffweiler),
im Besprechungsraum in der 1. Etage.

Die Mitglieder unseres Vereins erhalten hierzu eine gesonderte Einladung.

11.11.2015

Sitzung des Wissenschaftlichen Beirates am 8. Dezember 2015

Am Nachmittag vor der Mitgliederversammlung unseres Vereins trifft sich der Wissenschaftliche Beirat des Instituts für Landeskunde im Saarland e.V. zu seiner 11. Sitzung. Diese findet statt

am Dienstag, den 08.12.2015, um 15:30 Uhr,
im Zechenhaus Reden (Am Bergwerk Reden 11, 66578 Schiffweiler),
im Besprechungsraum in der 1. Etage.

Die Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirates erhalten hierzu eine gesonderte Einladung.

Im Anschluss an die Sitzung des Wissenschaftlichen Beirates findet ab 17:00 Uhr im selben Raum die diesjährige Mitgliederversammlung des IfLiS statt, zu der alle Beiratsmitglieder herzlich eingeladen sind.

05.11.2015

Mitgliederversammlung am 8. Dezember 2015

Der Vorstand des Instituts für Landeskunde im Saarland e.V. hat in seiner letzten Sitzung den Termin für die nächste Mitgliederversammlung festgesetzt. Die 12. Ordentliche Mitgliederversammlung unseres Vereins wird stattfinden

am Dienstag, den 08.12.2015, um 17:00 Uhr,
im Zechenhaus Reden (Am Bergwerk Reden 11, 66578 Schiffweiler),
im Besprechungsraum in der 1. Etage.

Die Mitglieder unseres Vereins erhalten hierzu eine gesonderte Einladung.

27.11.2014

Bibliothek im Zechenhaus Reden wieder regelmäßig geöffnet

Die Bibliothek im Zechenhaus Reden öffnet wieder ihre Türen für Forschende und Interessierte. Sie zählt zu den größten landeskundlichen Bibliotheken Südwestdeutschlands und wurde im Zuge ihrer Einrichtung im früheren Bergwerksgebäude mit erheblichen Investitionen seitens des Landes unterstützt. Somit entstand in einem Teil der Waschkaue eine im Saarland einzigartige wissenschaftliche Fachbibliothek. Derzeit werden Bemühungen unternommen, die Bestände sukzessive zu erweitern. Regelmäßige Öffnungszeiten ermöglichen nun wieder den Zugang zum Inventar.

Bibliothek Klaus SpaniolDie umfangreichen Bestände des Instituts für Landeskunde im Saarland (IfLiS), des Landesdenkmalamtes (LDA), und des Zentrums für Biodokumentation (ZfB) sowie der an das ZfB angeschlossenen Delattinia – Naturforschende Gesellschaft des Saarlandes sind seit 2008 in die gemeinsame Bibliothek integriert, sodass der Gesamtbestand inzwischen rund 40.000 Medieneinheiten, darunter Bücher, Zeitschriften, Karten und digitale Medien umfasst. Sammelschwerpunkte sind die Landeskunde, Naturkunde, Archäologie, Architekturgeschichte und Denkmalpflege des Saarlandes und angrenzender Räume. Ein Teil der Literatur des Instituts für Landeskunde kann bereits im Saarländischen Virtuellen Katalog der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek online recherchiert werden. Den gesamten Bücher- und Zeitschriftenbestand können Interessierte in den bibliothekseigenen Räumen einsehen. Hierfür steht den Benutzern ein Lesesaal zur Verfügung.

Die Bibliothek steht ab sofort wieder allen Forschenden und Interessierten zur Recherche offen. Die regelmäßigen Öffnungszeiten sind: Montag, Mittwoch und Freitag, jeweils von 10:00 bis 12:00 Uhr. Nach vorheriger Terminvereinbarung ist die Bibliothek auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten für Besucher zugänglich.

Bezüglich Recherchefragen zu einem bestimmten Themengebiet können sich die Besucher nach Absprache an den jeweiligen Ansprechpartner der beteiligten Institutionen wenden.

 

Kontakt / Ansprechpartner:

Herr Klaus Spaniol
Bibliothek im Zechenhaus Reden
Am Bergwerk Reden 11
66578 Schiffweiler

Telefon: +49 (0)681 501-2601
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

24.10.2014

Sitzung des Wissenschaftlichen Beirates am 17. November 2014

Am Nachmittag vor der Mitgliederversammlung unseres Vereins trifft sich der Wissenschaftliche Beirat des Instituts für Landeskunde im Saarland e.V. zu seiner 10. Sitzung. Diese findet statt

am Montag, den 17.11.2014, um 15:30 Uhr,
im Zechenhaus Reden (Am Bergwerk Reden 11, 66578 Schiffweiler),
im Besprechungsraum in der 1. Etage.

Die Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirates erhalten hierzu eine gesonderte Einladung.

10.10.2014

Mitgliederversammlung am 17. November 2014

Der Vorstand des Instituts für Landeskunde im Saarland e.V. hat in seiner letzten Sitzung den Termin für die nächste Mitgliederversammlung festgesetzt. Die 11. Ordentliche Mitgliederversammlung unseres Vereins wird stattfinden

am Montag, den 17.11.2014, um 17:00 Uhr,
im Zechenhaus Reden (Am Bergwerk Reden 11, 66578 Schiffweiler),
im Besprechungsraum in der 1. Etage.

Die Mitglieder unseres Vereins erhalten hierzu noch eine gesonderte Einladung.

14.05.2014

Besuch des Umweltministers Reinhold Jost im Institut für Landeskunde im Saarland am 6. Mai 2014

Am Dienstag, den 6. Mai 2014, besuchte der saarländische Minister für Umwelt und Verbraucherschutz, Herr Reinhold Jost, unser Institut für Landeskunde im Saarland (IfLiS) und überreichte bei dieser Gelegenheit den Zuwendungsbescheid der Institutionellen Förderung für das Jahr 2014. Das für unseren Verein zuständige Ministerium ist seit dem Jahr 2012 das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz. Seit Januar 2014 ist Reinhold Jost Minister für dieses Ressort.

Minister Jost im IfLiS 2Minister Reinhold Jost nahm sich viel Zeit, um gemeinsam mit dem Vorstand unseres Instituts – vertreten durch den Direktor des Instituts für Landeskunde im Saarland, Regierungsdirektor Delf Slotta, den Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Beirats, Prof. Dr. Heinz Quasten, den Vorsitzenden der Mitgliederversammlung, Martin von Hohnhorst und den stellvertretenden Vorsitzenden der Mitgliederversammlung, Dr. Andreas Bettinger – sowie den Mitarbeitern über wichtige Aufgaben und die Perspektiven des Instituts für Landeskunde im Saarland zu sprechen.

Der im Jahr 1984 ins Leben gerufene Wettbewerb „Saarländische Bauernhäuser – Zeugnisse unserer Heimat“, der gemeinsam vom Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und dem Institut für Landeskunde im Saarland ausgerichtet wird, feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Jubiläum. Im Hinblick auf den anstehenden Wettbewerb ist der Minister gewillt, eine feierliche Siegerehrung auszurichten. Umweltminister Jost unterstrich zudem seine Bereitschaft, die Belange und Aktivitäten des Instituts in der Zukunft zu unterstützen.

Minister Jost im IfLiS 1Nachdem der Vorstand die Publikationsreihen des IfLiS vorgestellt hatte, lobte Minister Reinhold Jost die rege Publikationstätigkeit. Den Abschluss des Besuchs bildete die Besichtigung der öffentlichen Bibliothek im Zechenhaus, die mit umfangreichen landeskundlichen Beständen aufwartet. Minister Reinhold Jost teilt den Wunsch des Vorstandes, die Bestände der Bibliothek auszubauen und das Recherchesystem durch einheitliche Inventarisation zu erleichtern. Im Anschluss an die Begehung dankte der Vorstand Minister Reinhold Jost für sein Interesse an der Arbeit des Insituts für Landeskunde im Saarland und für die positive Resonanz. Die zeitnahe Fortsetzung der engen Zusammenarbeit und die Bildung von Synergien sollen auch weiterhin die nachhaltige Vernetzung zwischen dem Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und unserem Institut für Landeskunde im Saarland gewährleisten.

07.02.2014

Sitzungen des „Bund Heimat und Umwelt in Deutschland“ am 13. und 14. März 2014 im Zechenhaus Reden

Seit 2009 vertritt das Institut für Landeskunde im Saarland den „Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU) – Bundesverband für Natur- und Denkmalschutz, Landschafts- und Brauchtumspflege e.V.“ im Saarland.

Am Donnerstag, den 13. März 2014, und Freitag, den 14. März 2014, ist das Institut für Landeskunde im Saarland Gastgeber zweier Sitzungen des BHU: Im Mittelpunkt steht eine zweitägige Sitzung der Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer der BHU-Landesverbände und des BHU-Bundesverbands. Des Weiteren findet am ersten Veranstaltungstag auch eine Sitzung der „Fachgruppe Medien“ des BHU statt.

Veranstaltungsort ist das Zechenhaus der ehemaligen Grube Reden, der Sitz des Instituts für Landeskunde im Saarland.

Als Rahmenprogramm bietet das Institut für Landeskunde im Saarland den Teilnehmerinnen und Teilnehmern unter anderem eine Führung über das Areal der ehemaligen Grube Reden mit anschließender Fahrt zur „Almhütte auf der Halde“ sowie einen abendlichen Stadtrundgang durch Saarbrücken an.

28.10.2013

Sitzung des Wissenschaftlichen Beirates am 18. November 2013

Am Nachmittag vor der Mitgliederversammlung unseres Vereins trifft sich der Wissenschaftliche Beirat des Instituts für Landeskunde im Saarland e.V. zu seiner 9. Sitzung. Diese findet statt

am Montag, den 18.11.2013, um 15:30 Uhr,
im Zechenhaus Reden (Am Bergwerk Reden 11, 66578 Schiffweiler),
im Besprechungsraum in der 1. Etage.

Die Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirates erhalten hierzu eine gesonderte Einladung.

11.10.2013

Mitgliederversammlung am 18. November 2013

Der Vorstand des Instituts für Landeskunde im Saarland e.V. hat in seiner heutigen Sitzung den Termin für die nächste Mitgliederversammlung festgesetzt. Die 10. Ordentliche Mitgliederversammlung unseres Vereins wird stattfinden

am Montag, den 18.11.2013, um 17:00 Uhr,
im Zechenhaus Reden (Am Bergwerk Reden 11, 66578 Schiffweiler),
im Besprechungsraum in der 1. Etage.

Die Mitglieder unseres Vereins erhalten hierzu noch eine gesonderte Einladung.

17.08.2013

Eröffnung der Foto-Ausstellung „Von der Heydt und Kirschheck“ am Montag, den 30. September 2013

Unter dem Motto „Von der Heydt und Kirschheck – dem Bergbau in zwei Bergbauorten auf der Spur“ hatten die Evangelische Akademie im Saarland, die Initiative Kirschheck und das Institut für Landeskunde im Saarland im vergangenen Jahr zu einem Foto-Workshop eingeladen. Eine Auswahl der Workshop-Ergebnisse wird nun im Rahmen der Foto-Ausstellung „Von der Heydt und Kirschheck“ präsentiert. Die Ausstellungseröffnung findet statt

am Montag, den 30. September 2013, um 18:00 Uhr,
im „VHS-Zentrum“ der Volkshochschule Regionalverband Saarbrücken, Am Schlossplatz, 66119 Saarbrücken.

Die Ausstellung ist bis zum 20. Oktober 2013 zu sehen.

13.08.2013

Abendveranstaltung „Carl-Ferdinand Stumm – umstritten und verehrt. Sein Leben in Wort und Bild“ am Donnerstag, den 10. Oktober 2013

Carl-Ferdinand Stumm (1836–1901) war der wichtigste Industrielle des 19. Jahrhunderts in der Saarregion. Noch heute wird er von vielen mit der Stadt Neunkirchen und seinem Eisenwerk in Verbindung gebracht. Doch auch im Saarbrücker Raum ist der Name noch sehr präsent. Die Würdigung seines Lebenswerkes reicht von Verehrung und Bewunderung bis hin zu tiefer Ablehnung.

Gemeinsam mit mehreren Kooperationspartnern lädt das Institut für Landeskunde im Saarland zu einer Abendveranstaltung ein, in der Stumms Leben anhand von Ausschnitten aus dem Neunkircher Musical „Stumm“ und begleitenden Erläuterungen von Delf Slotta, Direktor des Instituts für Landeskunde im Saarland, dargestellt wird. Die Veranstaltung findet statt

am Donnerstag, den 10. Oktober, um 19:00 Uhr,
im der Christuskirche Neunkirchen, Unterer Markt, 66538 Neunkirchen/Saar.

Kooperationsveranstaltung: Evangelische Kirchenkreise an der Saar, Protestantische Kirchenbezirke Zweibrücken und Homburg, Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen, Evangelische Akademie im Saarland, Institut für Landeskunde im Saarland

27.03.2013

Eröffnung der Ausstellung „Gesichter des Bergbaus“ am Donnerstag, den 25. April 2013

Vom 25. April bis zum 2. Juni 2013 wird die Ausstellung „Gesichter des Bergbaus – Fotografien aus dem Archiv der RAG“ im Saarländischen Bergbaumuseum Bexbach gezeigt. Zu sehen sind Porträts und Bilder von Menschen aus der Zeit des saarländischen Steinkohlenbergbaus. Die Ausstellung wird eröffnet

am Donnerstag, den 25. April 2013, um 18:00 Uhr,
im Saarländischen Bergbaumuseum Bexbach, Im Blumengarten 1, 66450 Bexbach.

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung wird der Direktor des Instituts für Landeskunde im Saarland, Herr Regierungsdirektor Delf Slotta, in die Ausstellung einführen. Einzelheiten zum Programm der Vernissage finden Sie hier im Faltblatt (PDF).

Die Ausstellung kann bis einschließlich Sonntag, den 2. Juni 2013, während der Öffnungszeiten des Bergbaumuseums besichtigt werden (Montag bis Freitag 9:00 – 17:00 Uhr, Samstag / Sonntag / Feiertage 10:00 – 18:00 Uhr, letzter Einlass jeweils eine Stunde vor Schließung).

19.02.2013

Eröffnung der Ausstellung „Gesichter des Bergbaus“ am Freitag, den 8. März 2013

Die Ausstellung „Gesichter des Bergbaus – Fotografien aus dem Archiv der RAG“, die im vergangenen Jahr im „Haus der Beratung“ der Arbeitskammer des Saarlandes in Saarbrücken gezeigt wurde, wird nun auch im Rathaus Schiffweiler zu sehen sein. Die Ausstellungseröffnung, in deren Rahmen der Direktor des Instituts für Landeskunde im Saarland, Herr Regierungsdirektor Delf Slotta, in die Ausstellung einführen wird, findet statt

am Freitag, den 8. März 2013, um 18:00 Uhr,
im Rathaus der Gemeinde Schiffweiler, Rathausstraße 7-11, 66578 Schiffweiler.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Rathauses Schiffweiler bis zum 5. April 2013 besichtigt werden.

Einzelheiten zum Programm der Ausstellungseröffnung finden Sie hier im Faltblatt (PDF).

05.12.2012

Abschlussveranstaltung des Bauernhauswettbewerbs 2012

Mit einer abendlichen Festveranstaltung im Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz fand am Dienstag, den 4. Dezember 2012, der diesjährige Wettbewerb „Saarländische Bauernhäuser – Zeugnisse unserer Heimat“ seinen Abschluss.

BHW 2012 Abschlussveranstaltung 1 kleinNach der Eröffnung der Veranstaltung durch den Direktor des Instituts für Landeskunde im Saarland, Herrn Regierungsdirektor Delf Slotta, hob die Ministerin für Umwelt und Verbraucherschutz, Frau Anke Rehlinger, in ihren Begrüßungsworten die Bedeutung des Bauernhauswettbewerbs für die Entwicklung unserer saarländischen Dörfer hervor. Anschließend präsentierte Herr Prof. Dr. Heinz Quasten, Vorsitzender der Landesjury und Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats unseres Instituts, alle beim Landesentscheid 2012 ausgezeichneten Gebäude. Anhand einer Dia-Show erläuterte er die Bewertungen der Landesjury.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Verleihung der Urkunden und Plaketten an die Eigentümer der prämierten Gebäude. Die feierliche Überreichung nahmen Ministerin Anke Rehlinger und Prof. Dr. Heinz Quasten gemeinsam vor. Stellvertretend für alle Hauseigentümer sprach Frau Karin Meyer-Primm, deren Bauernhaus mit dem zweiten Preis bedacht wurde, ihren Dank an die Organisatoren des Wettbewerbs aus.

Der Abend wurde von dem Liedermacher Wolfgang Winkler musikalisch umrahmt und durch einen Auftritt der Theatergruppe Erfweiler-Ehlingen bereichert.

28.11.2012

Mitgliederversammlung 2012

Am Montag, den 26. November 2012, fand im Zechenhaus Reden die 9. Ordentliche Mitgliederversammlung des Instituts für Landeskunde im Saarland e.V. statt. Zu Beginn überbrachte der Vorsitzende der Mitgliederversammlung, Herr Martin von Hohnhorst, die Grüße der Ministerin für Umwelt und Verbraucherschutz, Frau Anke Rehlinger. Der Direktor des Instituts für Landeskunde, Herr Regierungsdirektor Delf Slotta, gab in seinem Bericht einen Überblick über die Institutsarbeit im Jahr 2012. Der Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirates, Herr Prof. Dr. Heinz Quasten, informierte über die neu erschienenen und derzeit in Arbeit befindlichen Publikationen.

Nach der Entlastung des Vorstandes für das Jahr 2011 erfolgte die Wahl des Vorsitzenden der Mitgliederversammlung und eines Stellvertreters. Herr von Hohnhorst wurde als Vorsitzender und Herr Dr. Andreas Bettinger als stellvertretender Vorsitzender für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt.

Anschließend gab der Institutsdirektor einen Ausblick auf die für 2013 ins Auge gefassten Exkursionen, Foto-Workshops, Ausstellungen, Vorträge und Publikationen. Hiernach wurde der vorgelegte Haushaltsplan 2013 von der Mitgliederversammlung beschlossen.

Nach der Versammlung gab es für unsere Mitglieder bei einem kleinen Umtrunk Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch. Zudem präsentierte das Institut für Landeskunde eine Auswahl seiner Publikationen auf einem Büchertisch.

Das Protokoll der Versammlung wird den Mitgliedern unseres Vereins in Kürze zugesandt werden.

15.10.2012

Bei uns erhältlich: Publikation „Ferienarbeit unter Tage auf Grube Reden“

Dietmar Moench: Ferienarbeit unter Tage auf Grube Reden. Erlebnis einer versunkenen Arbeitswelt im Herbst 1958. – Umfang: 32 Seiten, Papierformat: DIN A5, Erscheinungsjahr: 2011. (Trier-Verlag, Newel-Butzweiler).

Zwei Monate Arbeit unter Tage auf Grube Reden in der „Partie Zimmer Hannes“, das war für den damaligen Studenten Dietmar Moench trotz Schweiß und Schwielen ein Glücksfall, weil er die Arbeitswelt der Bergleute kennenlernen wollte. Sein Bericht, voll heiterer Begebenheiten, Einblicke und Einsichten, lässt nacherleben, wie die Kluft zwischen dem Elternhaus des damaligen Bergwerksdirektors Moench in Reden und den Männern der Partie von Hannes Zimmer aus Schiffweiler rasch überwunden war und Freundschaften entstanden.

Wer sich in die Welt unter Tage zur Glanzzeit des Saarbergbaus entführen lassen will, kann die im Oktober 2011 fertiggestellte illustrierte Publikation zum Preis von 4,00 € beim Institut für Landeskunde im Saarland bestellen oder direkt bei uns im Zechenhaus Reden erwerben.

Der Verkaufserlös kommt in vollem Umfang dem Afrikaprojekt von Dr. Hans Schales in Zimbabwe zugute.

12.10.2012

Mitgliederversammlung am 26. November 2012

Der Vorstand des Instituts für Landeskunde im Saarland e.V. hat in seiner heutigen Sitzung den Termin für die nächste Mitgliederversammlung festgesetzt. Die 9. Ordentliche Mitgliederversammlung unseres Vereins wird stattfinden

am Montag, den 26.11.2012, um 17:00 Uhr, im Zechenhaus Reden
(Am Bergwerk Reden 11, 66578 Schiffweiler).

Die Mitglieder unseres Vereins erhalten hierzu noch eine gesonderte Einladung.

27.07.2012

Neue Publikationen zum Steinkohlenbergbau im Saarland – ab sofort auch in unserem Online-Shop erhältlich

Aus Anlass der Einstellung des saarländischen Steinkohlenbergbaus zum 30. Juni 2012 sind bei Krüger Druck + Verlag, Dillingen, in den vergangenen Monaten drei großformatige Bücher erschienen, an denen das Institut für Landeskunde im Saarland mitgewirkt hat:

SLOTTA, Delf (2011): Der saarländische Steinkohlenbergbau. Band 1: Bilder von Menschen, Gruben und bergmännischen Lebenswelten. Erzählungen von Zeitzeugen – aufgezeichnet von Georg Fox.

POHMER, Karlheinz (Hrsg.) (2012): Der saarländische Steinkohlenbergbau. Band 2:  Dokumentation seiner historischen Bedeutung und seines kulturellen Erbes.

SLOTTA, Delf und REINHARDT, Thomas (2012): Gruben und Bergbaulandschaften im Saarland. Letzte Seilfahrt  –  Fotografien von Fördertürmen, Bergehalden und Absinkweihern.


Alle drei Publikationen können ab sofort auch online bei uns bestellt werden. Um direkt zu unserem Online-Shop zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

04.07.2012

Exkursion „Industriekultur im Saartal“ am Samstag, den 11. August 2012

Zum Thema „Industriekultur im Saartal“ bietet der Verein Geographie ohne Grenzen unter Mitwirkung des Instituts für Landeskunde im Saarland am Samstag, den 11. August 2012, eine ganztägige Exkursion mit dem Oldtimerbus an.

Die von unserem Institutsdirektor Delf Slotta geleitete Exkursion führt zu wichtigen industriekulturellen Orten an beiden Saarufern und erläutert deren historische und aktuelle Bedeutung. Sie führt aber auch zu „stillen“ Attraktionen, die den meisten Saarländerinnen und Saarländern unbekannt sind.

Der Oldtimerbus fährt Sie unter anderem nach Kleinblittersdorf, Güdingen, Fenne, Völklingen-Wehrden, Ensdorf, St. Barbara, Dillingen, Beckingen, Merzig und Mettlach. Lassen Sie sich überraschen – ein spannendes „Saarland-Bild“ erwartet Sie!

Beginn: 08:30 Uhr, Ende: ca. 18:00 Uhr, Kosten: 45,- € (ermäßigt: 41,- €)

Einige wenige Plätze sind noch frei!

Anmeldung bei: Geographie ohne Grenzen e.V., Frau Kirstin Vorbeck, Telefon: 0681 30140289, Web: www.geographie-ohne-grenzen.de

21.05.2012

Exkursion „Faszination Glas“ am Samstag, den 8. September 2012

Am Samstag, den 8. September 2012, bieten die Evangelische Akademie im Saarland, der Förderverein Glaskultur und das Institut für Landeskunde im Saarland gemeinsam eine ganztägige Exkursion zum Thema „Faszination Glas – Eine kulturhistorische Reise durch die Glasgeschichte der Großregion bis in die Wirklichkeit des Luxusglases der französischen Cristallerien“ an.

Teile des heutigen Saarlandes und des benachbarten Lothringens gehörten über vier Jahrhunderte zu den wichtigsten Gebieten der Glasherstellung in Mitteleuropa. Hohlglas und Flachglas wurden weltweit exportiert. Die Glasproduktion war einst der drittgrößte Wirtschaftsfaktor im Saarland und in Lothringen nach Kohle und Stahl.

Die Exkursion beginnt im Glas- und Heimatmuseum Warndt in Völklingen-Ludweiler, das sich mit dem Glashüttenwesen der Saarregion beschäftigt, führt weiter nach Saint-Louis-lès-Bitche zur ältesten Kristallglasfabrik Frankreichs, wo es auf nahezu 1000 Quadratmetern 1500 Ausstellungsstücke aus vier Jahrhunderten zu bewundern gibt, und führt schließlich in das „Musée Lalique“ im elsässischen Wingen-sur-Moder mit Werken des Juweliers und Glaskünstlers von Weltruf René Lalique. In der Mittagspause besteht die Möglichkeit zum Restaurantbesuch.

Beginn: 08:30 Uhr, Ende: ca. 18:00 Uhr, Kosten: 40,- € (Busfahrt, Eintrittsgelder)

Exkursionsleitung: Burkhardt Valentin, Vorsitzender des Fördervereins Glaskultur e.V.

Teilnahmebedingungen: wegen der begrenzten Teilnehmerzahl erfolgt die Berücksichtigung nach dem Eingang der Anmeldungen

Anmeldung bei: Evangelische Akademie im Saarland, Hans-Hermann Bendzulla,
Telefon: 06898 1690755, Telefax: 06898 169632, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Anmeldungen bis spätestens 17. August 2012

21.05.2012

Foto-Workshop „Von der Heydt und Kirschheck“

Unter dem Titel „Von der Heydt und Kirschheck – dem Bergbau in zwei Bergbauorten auf der Spur!“ veranstalten die Evangelische Akademie im Saarland, die Initiative Kirschheck und das Institut für Landeskunde im Saarland einen Foto-Workshop in der zweiten Jahreshälfte 2012.

Die beiden Bergbauorte Von der Heydt und Kirschheck laden geradezu zur Spurensuche ein. Fast 150 Jahre lang förderten Bergleute hier Kohle aus der Erde. Entsprechend sind die Überbleibsel der Gruben Von der Heydt, Kirschheck und Steinbach auch wesentlicher Gegenstand dieses Workshops. Daneben geht es aber auch um die Siedlungen Von der Heydt und Kirschheck, die Überraschendes bieten, sowie um den die beiden Orte einrahmenden Saarkohlenwald, der herrliche Waldbilder „zaubert“.

Zu Beginn des Workshops findet unter der Leitung von Delf Slotta, Direktor des Instituts für Landeskunde im Saarland, eine Begehung des Projektraums „Von der Heydt und Kirschheck“ statt:

Sonntag, 8. Juli 2012, 14:00 Uhr (Dauer: ca. drei Stunden)

Nach der gemeinsamen Begehung wird die Aufgabe darin bestehen, den Projektraum bis zum Jahresende individuell zu fotografieren. Anschließend werden die Ergebnisse der Motivsuche gesichtet, um diese dann in eine große Foto-Ausstellung einzubringen.

Teilnahmebedingungen: aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmerzahl begrenzt; über die Teilnahme am Projekt entscheidet der Zeitpunkt der Anmeldung; Kosten: 20,- €

Anmeldung bei: Evangelische Akademie im Saarland, Hans-Hermann Bendzulla,
Telefon: 06898 169622, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

18.05.2012

Eröffnung der Ausstellung „Gesichter des Bergbaus“ am Dienstag, den 29. Mai 2012

Vom 29. Mai bis zum 31. Juli 2012 wird im „Haus der Beratung“ der Arbeitskammer des Saarlandes die Ausstellung „Gesichter des Bergbaus. Fotografien aus dem Archiv der RAG“ zu sehen sein. Die Ausstellungseröffnung, in deren Rahmen der Direktor des Instituts für Landeskunde im Saarland, Herr Delf Slotta, Anmerkungen zu den Fotos vortragen wird, findet statt am:

Dienstag, den 29. Mai 2012, um 14:00 Uhr

Ort: „Haus der Beratung“ der Arbeitskammer des Saarlandes, Trierer Straße 22, 66111 Saarbrücken

Öffnungszeiten der Ausstellung: Montag bis Donnerstag 08:00 – 16:00 Uhr, Freitag 08:00 – 15:00 Uhr

Neuerscheinung

Band 51 Cover 150 x 178px Startseite

Hier bestellen!

 
 

mitglied werden

bauernhauswettbewerb