21.05.2012

Foto-Workshop „Von der Heydt und Kirschheck“

Unter dem Titel „Von der Heydt und Kirschheck – dem Bergbau in zwei Bergbauorten auf der Spur!“ veranstalten die Evangelische Akademie im Saarland, die Initiative Kirschheck und das Institut für Landeskunde im Saarland einen Foto-Workshop in der zweiten Jahreshälfte 2012.

Die beiden Bergbauorte Von der Heydt und Kirschheck laden geradezu zur Spurensuche ein. Fast 150 Jahre lang förderten Bergleute hier Kohle aus der Erde. Entsprechend sind die Überbleibsel der Gruben Von der Heydt, Kirschheck und Steinbach auch wesentlicher Gegenstand dieses Workshops. Daneben geht es aber auch um die Siedlungen Von der Heydt und Kirschheck, die Überraschendes bieten, sowie um den die beiden Orte einrahmenden Saarkohlenwald, der herrliche Waldbilder „zaubert“.

Zu Beginn des Workshops findet unter der Leitung von Delf Slotta, Direktor des Instituts für Landeskunde im Saarland, eine Begehung des Projektraums „Von der Heydt und Kirschheck“ statt:

Sonntag, 8. Juli 2012, 14:00 Uhr (Dauer: ca. drei Stunden)

Nach der gemeinsamen Begehung wird die Aufgabe darin bestehen, den Projektraum bis zum Jahresende individuell zu fotografieren. Anschließend werden die Ergebnisse der Motivsuche gesichtet, um diese dann in eine große Foto-Ausstellung einzubringen.

Teilnahmebedingungen: aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmerzahl begrenzt; über die Teilnahme am Projekt entscheidet der Zeitpunkt der Anmeldung; Kosten: 20,- €

Anmeldung bei: Evangelische Akademie im Saarland, Hans-Hermann Bendzulla,
Telefon: 06898 169622, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

18.05.2012

Eröffnung der Ausstellung „Gesichter des Bergbaus“ am Dienstag, den 29. Mai 2012

Vom 29. Mai bis zum 31. Juli 2012 wird im „Haus der Beratung“ der Arbeitskammer des Saarlandes die Ausstellung „Gesichter des Bergbaus. Fotografien aus dem Archiv der RAG“ zu sehen sein. Die Ausstellungseröffnung, in deren Rahmen der Direktor des Instituts für Landeskunde im Saarland, Herr Delf Slotta, Anmerkungen zu den Fotos vortragen wird, findet statt am:

Dienstag, den 29. Mai 2012, um 14:00 Uhr

Ort: „Haus der Beratung“ der Arbeitskammer des Saarlandes, Trierer Straße 22, 66111 Saarbrücken

Öffnungszeiten der Ausstellung: Montag bis Donnerstag 08:00 – 16:00 Uhr, Freitag 08:00 – 15:00 Uhr

23.04.2012

Neue Publikation „Gruben und Bergbaulandschaften im Saarland“

Dem baulichen und landschaftlichen Erbe des saarländischen Steinkohlenbergbaus widmet sich ein neuer Bildband, der ab dieser Woche erhältlich ist. Das von unserem Institutsdirektor Delf Slotta und dem Redakteur und Fotografen Thomas Reinhardt verfasste Werk trägt den Titel

publikation gruben 175„Gruben und Bergbaulandschaften im Saarland. Letzte Seilfahrt – Fotografien von Fördertürmen, Bergehalden und Absinkweihern“.

In Texten und rund 600 Fotografien dokumentieren die beiden Autoren zahlreiche Zeugnisse des industriekulturellen Erbes und der bislang weithin unbeachtet gebliebenen Industrienatur, die der Steinkohlenbergbau hinterlassen hat.

Die offizielle Buchvorstellung findet am Donnerstag, den 26. April 2012, im Bergwerk Saar, Anlage Duhamel, in Ensdorf statt. Der Verkaufspreis des Buches beträgt 39,00 €.

15.04.2012

Exkursion „Das Ende des saarländischen Steinkohlebergbaus“ am Sonntag, den 6. Mai 2012

Am Sonntag, den 6. Mai 2012, bietet der Verein Geographie ohne Grenzen unter Mitwirkung des Instituts für Landeskunde im Saarland eine ganztägige Exkursion mit dem Oldtimerbus zum Thema „Das Ende des saarländischen Steinkohlebergbaus“ an. Die Exkursion wird von unserem Institutsdirektor Delf Slotta geleitet.

Beginn: 08:30 Uhr, Kosten: 45,- € (ermäßigt: 41,- €)

Anmeldung bei: Geographie ohne Grenzen e.V. (www.geographie-ohne-grenzen.de)

01.04.2012

Neue Mitarbeiterin am Institut für Landeskunde im Saarland

Seit heute hat das Institut für Landeskunde im Saarland mit Frau Isabelle Jost, M. A.,  eine neue wissenschaftliche Mitarbeiterin.

Frau Jost, zurzeit im Promotionsstudiengang im Fach Kunstgeschichte, wird sich an unserem Institut in den kommenden Monaten vor allem mit der Erweiterung unserer landeskundlichen Textsammlung „Anker der Identität“ beschäftigen.

Neuerscheinung

Band 51 Cover 150 x 178px Startseite

Hier bestellen!

 
 

mitglied werden

bauernhauswettbewerb