07.05.2020: Spaziergänge zur saarländischen Kunstgeschichte – Spaziergang 3: „Das Saarbrücker Ostviertel – vom Kraftwerk Römerbrücke bis zur Stummschen Kirche“


In der Gründerzeit wuchs das prosperierende St. Johann in alle Richtungen, der Osten bot dafür besonders viel Raum. Aber auch die späteren Veränderungen sind bemerkenswert: Anfang der 1990er-Jahre verwandelte sich das Fernwärmekraftwerk an der Römerbrücke in ein Großkunstwerk im öffentlichen Raum. Wo sich fast 100Jahre lang die Großmarkthalle befand, steht nun „Möbel Martin“. Dahinter befindet sich die Keimzelle Saarbrückens: der „vicus saravus“ und das spätere Römerkastell. Den Abschluss des Spaziergangs bildet die Stummsche Kirche am Fuße des Halbergs.

Führung:  Dr. Bernhard Wehlen, Kunsthistoriker

Termin:  Donnerstag, 7. Mai 2020, Beginn: 16:00 Uhr, Ende: ca. 18:00 Uhr

Kosten:  10,- €

Treffpunkt:  am „Kraftwerk Römerbrücke“, Ecke Bismarckstraße / Straße des 13. Januar, 66121 Saarbrücken

Anmeldung:  nicht erforderlich

 

Veranstaltung der Evangelischen Akademie im Saarland

Wieder erhältlich

Steinkohlenbergbau Band 1 Cover 150 x 200px Startseite

Hier bestellen!

 

Neuerscheinung

Band 51 Cover 150 x 178px Startseite

Hier bestellen!

 
 

mitglied werden

Bauernhauswettbewerb 2018